Manuelle Lymphdrainage

Mit der manuellen Lymphdrainage und der komplexen physikalischen Ödemtherapie werden Lymphödeme behandelt.
Bei normaler Bewegung entsteht im Gewebe eine eiweißreiche Flüssigkeit, die bei der Versorgung der Zellen anfällt. Diese wird über die Lymphgefäße abtransportiert. Können die Lymphgefäße diese nicht mehr bewältigen, spricht man von einer Insuffizienz der Lymphgefäße, welche sowohl angeboren sein kann, als auch durch Unfälle, Operationen oder Bestrahlung hervorgerufen sein kann.
Es kommt zu einem Rückstau im Gewebe, zu einem Lymphödem, einer sichtbaren und tastbaren Schwellung im Gewebe.

Die manuelle Lymphdrainage begünstigt durch ihre bestimmte Grifftechnik in Kombination mit der Kompressionstherapie und Bewegung den Abtransport der gestauten eiweißreichen Flüssigkeit aus dem Gewebe. Die erkrankten Lymphgefäße werden optimal in ihrer Funktionsweise unterstützt. So können Ödeme reduziert werden bzw. ihre Zunahme vermieden werden.

 

Impressum | Datenschutz